Vorsorge

Vorsorge

Hautvorsorgeuntersuchung 1x im Jahr ist unsere Empfehlung. Hier wird das gesamte Hautorgan mittels Auflicht (oder auf Wunsch computerunterstützt) auf Krankheiten und
ggf. funktional oder ästhetisch störende Veränderungen untersucht. Risikobereiche werden nach Abwägung behandelt oder entfernt.
Wie fühlen Sie sich in Ihrer Haut? Hier ist gerne alles anzusprechen.
 
Und darüber hinaus:
 
Bei chronischen Erkrankungen sind Sie interessiert tiefer in die möglichen Ursachabklärung einzusteigen?
Neben der Gesunderhaltung der Haut, ggf. Reflexion der momentanen Situation ist ein proaktiver Ansatz auch bei chronischen Erkrankungen (Akne, Rosacea, Alopecia, Neurodermitis, Psoriasis, Allergien…) die Betrachtung des Menschen funktional: Ist die Darmgesundheit ok? Ist die Versorgung mit Vitalstoffen ausreichend? Arbeiten die Mitochondrien, die Kraftwerke nahezu jeder Körperzelle im optimalen Bereich? Was kann man noch machen, neben der akuten Therapie, also:

  1. Welche Mikronährstoffe fehlen bzw. können optimiert werden?
  2. Welche Noxen sind da? Nahrungsmittelallergien? Nahrungsmittelintoleranzen?
  3. Gibt es eine Darmschleimhautaffektion, Stichwort 'leacky gut'?
  4. Schlaf?
  5. Sport?
  6. Entspannung?

…der Arzt bestimmt die Diagnose, der Betroffene arbeitet mit an der Prognose…

Nachsorge

Nach Eingriffen und feingeweblicher Diagnostik bei Krebserkrankung.

Als einziges Organ ist unsere Haut mit 2 m² Oberfläche sichtbar und somit sehr gut zugänglich zur Früherkennung tumorähnlicher Veränderungen.

Eine auflichtmikroskopische Untersuchung ist gut und zweckmäßig.

Zusätzlich unterstützt uns die innovative Untersuchung mit computergestützter fotografischer Dokumentation und Auswertung in der Langzeitkontrolle (Microderm®).

Sie kann auch helfen Operationen zu vermeiden. Rechtzeitige Untersuchungen dienen der Gesunderhaltung.